Wie du dich auf deine Reise nach Ecuador vorbereitest und sicher durch das Land reist!

posted in: Wissenswertes | 0

Kennst du das Gefühl vor einer Reise, wenn die Route geplant, die Tasche gepackt und die Vorfreude immer größer wird? Gleichzeitig aber auch die Unruhe und eine gewisse Angst da ist? Zumindest mir geht es immer wieder so vor größeren Reisen. Die Freude wächst Tag für Tag zugleich mache ich mir auch immer mehr Gedanken ob denn alles klappen wird.

 

Ecuador Sicherheitshinweise – alle Infos für deine Reise!

 

Ecuador ist ein relativ sicheres, jedoch auch sehr armes Land. Die Ecuadorianer sind hilfsbereit, neugierig und sehr freundlich. Als Tourist gilt man jedoch automatisch als wohlhabend und dadurch potentiell von Interesse für Diebe. Die Gefährdung durch Kriminalität und Gewaltbereitschaft ist generell nicht mit europäischen Verhältnissen zu vergleichen. Touristen werden regelmäßig vor gewalttätigen Überfällen gewarnt. Besondere Vorsicht und Wachsamkeit sind in den großen Städten Quito, Guayaquil, sowie in der Grenzregion zu Kolumbien zu beachten. Die meisten Reisenden haben allerdings keinerlei Probleme. Mit ein paar Sicherheitshinweisen wirst auch du dich wohler fühlen bei deiner Reise in Ecuador!

 

Ecuador Sicherheitshinweise #1: Spanisch, Spanisch, Spanisch!

Lerne die lokale Sprache Spanisch! Englisch ist in Ecuador und ganz Südamerika nicht so weit verbreitet wie in Europa oder Asien. Ohne zumindest ein paar Brocken Spanisch zu sprechen hat man es oft nicht leicht in Ecuador. Gerade in Notsituationen ist es unglaublich hilfreich die Landessprache zu sprechen.

 

Ecuador Sicherheitshinweise #2: Sei vorbereitet!

Ecuador Sicherheitshinweise - Menschenmassen Stadt
Eine neue Stadt erkunden und einfach von den Menschen treiben lassen…

Ich liebe es mich in neuen Städten einfach treiben zu lassen, ohne Plan die Stadt zu erkunden, einfach der Menge zu folgen und spontan einen Bus oder Zug in einen Vorort zu nehmen.

 

In jeder größeren Stadt gibt es allerdings dunkle Ecken. Als Europäer und Tourist fällst du in Ecuador schnell auf, eine gute Vorbereitung welche Gegenden du lieber vermeiden solltest ist daher Gold wert! Lies dir bei der Buchung deiner Unterkunft die Bewertungen durch und achte auf die Lage. Lieber ein paar Dollar mehr zahlen und dafür ruhig schlafen!

 

Wenn ich mir unsicher bin frage ich auch oft im Hostel/Hotel nach. Die Angestellten kennen sich am besten in ihrer Stadt aus und geben meist gerne wertvolle Tipps und Hinweise!

 

Selbst wenn du dich verlaufen hast, erwecke immer den Eindruck als ob du ganz genau wüsstest wo du bist! Nichts ist auffälliger als ein unsicher wirkender Tourist mit einem dicken Reiseführer unter dem Arm. Bereite dich vor wie du wohin kommst und kopiere oder reiß dir wichtige Seiten aus dem Reiseführer raus. Gute Vorbereitung ist alles!

 

Dokumente

Reisepass und Kreditkarten sind die wichtigsten Wertgegenstände auf deiner Reise. Hier gehen die Meinungen aus einander. So mancher schwört darauf alle wichtigen Dokument in der Unterkunft zu lassen. Andere Reisende wollen ihre Dokumente immer bei sich tragen. Im Endeffekt ist es deine Entscheidung und hängt wohl auch von der Art der Unterkunft und deiner Reiseplanung ab. Wenn du die Dokumente bei dir trägst, stelle sicher, dass diese gut verstaut und nicht für jedermann sichtbar sind.

 

Laminiere deine Kopien!
Tipp: Laminiere deine wichtige Dokumente. Im Hotel oder beim Mietautoverleih kannst du dann oft auch die laminierte Kopie hinterlegen und behältst deinen Originaldokumente bei dir! Von wichtigen Dokumente immer eine oder besser mehrer Kopie dabei haben! Zusätzlich empfehle ich dir digitale Kopien online abzuspeichern bzw. ein Foto davon zu machen.

 

Informiere dich über die aktuelle Lage!

Vor jeder Reise informiere ich mich zusätzlich über aktuelle Reise- und Ecuador Sicherheitshinweise beim

  1. deutschen Auswärtigen Amts
  2. österreichischen Bundesministerium für Äußeres und auch noch beim
  3. Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten für Schweizer.

Das Lesen von Blogartikeln, Reiseführern und persönliche Erfahrungen geben zudem einen guten ersten Eindruck vor jeder Reise! Darüber hinaus informiere ich mich auch wo sich die nächste Botschaft meines Landes befindet. Beim Verlust des Reisepasses oder in Notfällen wird uns dort geholfen!

 

Sitten und Bräuche

Fremde Länder – fremde Sitten und Gewohnheiten. Im Internet gibt es etliche Informationsquellen zB. wikitravel.org und wikivoyage.org, wo du dich bereits vor Reiseantritt über Land und Leute informieren kannst. Ein Reiseführer ist ebenfalls nützlich um ein besseres Bild von Ecuador zu bekommen.

 

Ecuador Sicherheitshinweis #3: Sei aufmerksam!

Bei einer Reisen nach Ecuador ist erhöhte Aufmerksamkeit angesagt. Sei wachsam, wenn dich fremde Menschen ansprechen, dir Touren oder Transporte angeboten werden oder du nach der Uhrzeit gefragt wirst. Natürlich hat nicht jeder der dich fragt woher du bist böse Absichten, eine gewisse Skepsis schadet allerdings nie! Vertraue auf dein Bauchgefühl und achte auf deine Vernunft!

 

Generell empfiehlt es sich eher in einer Gruppe zu reisen! Einzelreise sind besonders gefährdet, vor allem Nachts besser niemals allein auf den Straßen unterwegs sein.

 

 Ein “beliebter” Trick ist es dich nach einem Kugelschreiber oder Bleistift zu fragen. Während du dann den Rucksack oder deine Tasche aufmachst um einen Stift zu suchen, wird dir eben jenes entrissen und ist blitzschnell mit deinem Hab und Gut verschwunden. Im Zweifelsfall lieber verneinen!

 

Gepäck

Ecuador Busreise mit Gepäck
Lange Busreise? Achte darauf deine Wertsachen nie unbeaufsichtigt zu lassen!

Generell ist es ratsam immer ein gutes Auge auf dein Gepäck zu haben! Tipp: Hat dein Rucksack einen Regenschutz? Nutze den Regenschutz wenn immer du unterwegs bist um es möglichen Dieben schwerer zu machen. Oft hört man Geschichten über blitzschnell aufgeschlitzte Taschen und Rucksäcke! Im Bus oder auf sehr vollen Plätzen am Besten den Rucksack vor die Brust nehmen. Bei langen Busreisen leg dir einen der typischen bunten Plastiksäcke zu und verstau deinen Rucksack darin. Das schützt nicht nur vor Schmutz, sondern “tarnt” deinen Rucksack zusätzlich. Busbahnhöfe, größere Haltestellen und viel belebte Plätze sind oft Orte für Taschendiebe – pass hier besonders auf deine Wertsachen auf!

 

Taxis

Oft habe ich auch schon Vorfällen in Taxis gehört. Hier ein paar Tipps:

  • Achte darauf, wer das Taxi für dich organisiert hat. Informiere dich am besten bei anderen vertrauenswürdigen Reisenden oder in deutschsprachige Foren, Blogs oder Facebookgruppen über verlässliche Taxifahrer! Steige nie in ein Taxi, dass jemand Unbekannter für dich organisiert hat.
  • Sei vorsichtig wenn schon jemand im Taxi sitzt! Oft zahlst du dann den Preis für den teuren Umweg oder dein Geld ist beim Aussteigen weg!
  • Vermeide es am besten gänzlich mit Fremden ein Taxi zu teilen.
  • Nimm immer am Rücksitz Platz.
  • Wenn genug Platz ist nimm deinen Rucksack mit auf die Rücksitzbank. So kannst du jederzeit rasch aussteigen wenn dir die Situation unangenehm vorkommt.

 

Geld

Weitere Ecuador Sicherheitshinweise betreffen das liebe Thema Geld. Es ist meist sicherer Geld direkt in Banken oder im hoteleigenen Geldautomaten abheben. Wenn der Automat nicht funktioniert oder deine Karte eingezogen wird hast du direkt jemanden an den du dich wenden kannst! Bargeld am besten an mehreren Stellen am Körper verteilen und auch etwas Reservegeld im Hotel lassen. Ich rate dir außerdem mindestens 2 Kreditkarten von verschiedenen Banken und eine EC Karte dabei zu haben. Achte auch darauf ein eher niedriges Abhebelimit festzulegen und bei langen Reisen nicht alles Geld auf deinen Reisekonto zu haben. Besser ist es regelmäßig von einem Sparkonto auf das Abhebekonto zu überweisen. Im Falle eines Verlustes hält sich so der Schaden in Grenzen.

 

Ecuador Sicherheitshinweise #4: Sei zurückhaltend!

Damit meine ich nicht, dass du dich im Hotel verstecken sollst! Eine gewisse Zurückhaltung kann allerdings so manche brenzlige Situation verhindern.

 

  • Lass deinen (teuren) Schmuck, Markenkleidung und teurer Technik Gadgets getrost zu Hause, eine billige Plastikuhr tut ihren Dienst für die Reise. Die Kamera solltest du nicht um den Hals oder am Handgelenk baumeln lassen.
  • Falls wirklich mal was passiert: Leiste keine Gegenwehr! Die Gewaltbereitschaft von Tätern ist in Ecuador deutlich höher als bei uns in Europa! Lieber “nur” Geld und Ausweise verlieren als Opfer einer Gewalttat zu werden!
  • Drogenkonsum und -handel werden selbst bei kleinsten Mengen mit hohen mehrjährigen Haftstrafen geahndet. Nimm niemals Pakte von Fremden für die liebe Tante, Onkel etc. mit!
  • Bei Unfällen mit gröberen Sachschäden oder wenn Personen verletzt wurden ist oft für alle (!) Beteiligten Untersuchungshaft zu rechnen.
  • Die Polizei ist in Notfällen rund um die Uhr unter der Telefonnummer 911 zu erreichen. Spanisch Kenntnisse sind hier klar von Vorteil!
  • Bei schwierigen Situationen, Vorfällen mit der Polizei oder bei Verlust von Geld und Reisepass wende dich an deine Botschaft!

 

Ecuador Sicherheitshinweise #5: Sichere dich ab!

„Mir passiert schon nichts.“ Wenn du ohne gute Krankenversicherung auf Reisen gehst, nimmst du ein großes finanzielles Risiko auf dich. Passieren kann tatsächlich immer was und es fühlt sich einfach besser an, gut abgesichert und entspannt unterwegs zu sein. Informiere dich über eine für dich passende Reiseversicherung. Denn “better save than sorry”!

 

Ein Lotto, in dem man nur gewinnt, wenn man Pech hat.

 

Hier geht’s weiter zu allen Infos zur Höhenkrankheit in Ecuador.

 

Hast nach dem Lesen des Artikels Angst bekommen? Keine Sorge, es hört sich schlimmer an als es wirklich ist! Damit du gut für Ecuador vorbereitet bist habe ich dir viele Ecuador Sicherheitshinweise gesammelt. Wenn du diese beachtest und zusätzlich auf dein Bauchgefühl hörst steht deiner Reise nichts mehr im Weg. Der Großteil der Reisenden hat keine Probleme. Der wichtigste Hinweis am Schluss: Hab Spaß und genieße deine Reise in vollen Zügen!